KOCH Waagenbau und Reparaturen GmbH · 55252 Mainz-Kastel

Software

für Wiegeaufgaben

Messwerte protokollieren · Waagen Netzwerk · Waagen Cloud

 

1. Datenloggerfunktion

Messwerte auf dem USB-Stick speichern

IP65 Datenlogger

Für automatische, zyklische oder ereignisgesteuerte Messwertaufzeichnungen eignet sich die Datenloggerlösung bei der Messwerte und Begleitdaten (Vorgabewerte oder im Bedienerdialog abgefragte Zusatzinformationen) vom Anzeigegeräte der Waage direkt in einer Datei (txt, csv) auf einem USB-Stück gespeichert werden.

Die Datenloggerfunktion steht für die Anzeigegeräte RH 83sigma und RH 84vario in zwei Ausführungen zur Verfügung: a) mit USB-Kabel zum Anschluss des USB-Sticks, oder b) mit verschließbarer IP65 Buchse für feuchte oder staubige Umgebungsbedingungen.

Kombinationen von Messwertaufzeichnung auf Druckern und parallel auf dem USB-Stick sind möglich.

 
 

2. DataRouter

Software für Windows PC

Waage mit PC-Anschluss

Wiegedaten und Zusatzinformationen können an beliebige Anwendungen (Versandsoftware, ERP-System, Excel usw.) gesendet werden. Die Zielanwendung braucht dabei nicht modifiziert oder angepasst werden.

Mit der Tastatursimulation von Datarouter kann jede Anwendung um einen Waagenanschluss erweitert werden.

 
 

3. DataLog Service

Kommunikationssoftware für RHEWA-Auswertegeräte

DataLog stellt die Verbindung und Kommunikation zwischen den Waagen und einer Datenbank her. Mit DataLog lassen sich Wiegedaten protokollieren und übergeordneten Anwendungen zur Verfügung stellen.

Umgekehrt können komplexe Datensätze eines ERP-Systems in eine Datenbanktabelle übergeben und von den Waagen abgefragt und weiterverarbeitet werden.

Mit DataLog können Artikeldaten und Paramenter wie Stückgewichte, Sollwerte, Toleranzgrenzen, Tara Gewichte oder komplette Datensätze wie Stücklisten, Packvorschriften, Rezepte, Adressen uvam. in unterschiedlichen Datenbanktabellen zentral verwaltet und bereitgestellt werden. Allen angeschlossenen Waagen kann Zugriff auf diese Daten gewährt werden.

DataLog Service kann bis zu 50 Waagen bedienen die über das Netzwerk kommunizieren. Es braucht kein PC direkt neben der Waage stehen.

Die Software DataLog Service speichert Wiegedaten in einem Datenbankformat mdb, sdf oder sql wo sie mit Excel oder einer kundenseitigen Softwareanwendung weiterverarbeitet werden können.

Vorteile von DataLog

  • Wiege- und Begleitdaten können zentral protokolliert werden.
  • Alle angeschlossenen Waagen nutzen den gleichen Datenbestand.
  • Manuelle Eingaben können reduziert werden oder ganz entfallen.
  • Einfacher Datenaustausch zwischen Waage und ERP-System.
 

Zählwaagen Netzwerk Datenbank

Lösungen für jeden Einsatzbereich

Zählwaage Netzwerk Datenbank Industrie 4.0

Mit DataLog Service können bis zu 50 Waagen mit einer Datenbank kommunizieren auf die auch das ERP-System lesend-schreibend zugreifen kann. Im Wareneingang ermittelte Stückzahlmengen werden mit Lieferant, Lieferschein-, Bestell-, und Artikel-Nr. protokolliert. Stückzahlmengen aus Fertigungsaufträgen werden als Wareneingang mit der Fertigungsauftrag-Nr. protokolliert. Stückzahlmengen für Warenausgänge können aus bereits erfassten Behältern entnommen und als Warenausgang mit Kunde, Kommissionierschein oder Auftrag-Nr. und Menge protokolliert werden. Dabei ist über die Quell-Beleg-Nr. des Lagerbehälters (Quell-HU) eine Rückverfolgung von Warenausgängen bis auf den ursprünglichen Lieferschein möglich.

» Beispiele für Datenbankstrukturen

 

Transparenz durch Vernetzung

immer auf dem Laufenden ...

Waagen im Netzwerk erleichtern die Erfassung von Gewichten und Stückzahlen an den Schnittstellen des Warenflusses.

Mit dem Windows Dienst "DataLog Service" können Wiegedaten von unterschiedlichsten Vorgängen dem führenden EDV-System zentral zur Auswertung und Weiterverarbeitung, quasi in Echtzeit, zur Verfügung gestellt werden.

Eine wirtschaftliche Lösung für jeden Betrieb.

 

4. Cloudlösungen

Waagen Cloud

Das Anzeigegerät der Waage wird mit einem Cloud-Connector verbunden der über das Mobilfunknetz eine verschlüsselte Datenverbindung zum Cloudanbieter sicherstellt. Stationären- und mobilen Endgeräten (PC, Laptop, Smartphone) kann über das Internet der Zugang zur Cloud gewährt werden um der Waage Befehle zu übermitteln und Daten abzurufen. Die Darstellung von Wiege- und Begleitdaten wird im klassischen Tabellenformat, mit kreativen Widgets oder kundenspezifisch entwickelten Web-Oberflächen realisiert. Mit einer API (Application Programming Interface) können ERP-Systeme Waagen in Produktions- und Logistikprozesse einbinden.

Eine Waage mit Cloud-Connector kann irgendwo im Feld stehen, sie benötigt nur Strom und eine funktionierende Internetverbindung. Ein abgesicherter Fernzugriff auf die Waage ist von überall auf der Welt über das Internet möglich.

Weitere Beispiele für Netzwerklösungen

Dosierwaagen im Netzwerk

Mit einem Tastendruck lädt sich die Waage alle Parameter aus der Datenbank. Über den Starttaster wird der Behälter tariert und die Dosierung im Grob- und Feinstrom gestartet. Nach Dosierende kann ein Log-Eintrag in der Datenbank und ein Kennzeichnungsetikett mit allen relevanten Daten erstellt werden.

Umfüllen Dosieren 4.0
 

Netzwerklösungen

Einsatzbereiche und Anwendungsbeispiele

Waagen Netzwerk
 
 

Beispielkonfiguration

Wägeanlage und Zubehör frei kombinierbar

Beispiel Konfiguration Wägeanlage

Komponenten:
Anzeigegerät RH 84vario (1) - Belegdrucker für Etiketten oder Endlospapierrollen (2) - Barodeleser (3) - Bodenwaage (4) - Tischwaage (5) - Referenzwaage (6) - integrierter Signalgeber (7) - Ethernet Netzwerk (8) - PC/Server Software DataLog (9)

 

Anfrage per E-Mail senden

 

Anwendungsbeispiel

Nettoverbrauch und Restmengen ermitteln

Restmengenerfassung
  • Brutto OUT - Gewicht einmalig mit Wiege-ID speichern
  • Etikett mit Wiege-ID auf das Gebinde kleben
  • Material in der Produktion verarbeiten
  • Brutto IN - Restmenge des Gebindes wiegen
  • Wiege-ID scannen oder manuell eingeben
  • Daten zur Wiege-ID werden geladen, verarbeitet
  • Netto DIF unter der Auftrag-Nr. buchen
  • Daten unter der Wiege-ID werden aktuallisiert

Einmal mit Brutto OUT erfasste Gebinde brauchen nur bei Wiedereinlagerungen (Brutto IN) erneut gewogen werden. Dieser Prozess hat sich u.a. in der Kunststoffindustrie und an Lackieranlagen im Einsatz bewährt. Schreiben Sie uns Ihre Vorstellung wir machen Ihnen einen Lösungsvorschlag.

 
 
 

Weitere Produkte

« zurück zur Übersicht